Landschaftsfotografie

Die Landschaftsfotografie ist ein sehr spannender Bereich der Fotografie. Anders als bei Portraitfotos kann man hier das Licht nicht steuern, die Kunst besteht also darin, genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

 

Manchmal plane ich ein bestimmtes Bild und muss dann Monate warten bis die richtigen Lichtverhältnisse herrschen. Wenn die Sonne dann nicht mehr im richtigen Winkel steht, kann es auch sein, dass es ein Jahr dauert, bis die nächste Chance kommt.

Planung ist alles

Matthias Schreyer unterwegs als Fotograf und Reiseblogger

Es kommt also auf die richtige Planung an. Wenn ich mir ein Bild überlege, muss ich vorher genau wissen, wo stehe ich, wie richte ich die Kamera aus, wo ist die Sonne zu diesem Zeitpunkt.

 

Ich bin gerne in den Bergen unterwegs, wenn ich mir da ein Zielbild vornehme und ich vergesse etwas mitzunehmen, kann ich nicht wieder drei Stunden zurück gehen, um es zu holen. Eine gute Planung ist daher unumgänglich.

 

Es kommt auf viele Details an, für manche Bilder spielt sogar die Temperatur eine Rolle. Das muss ich alles wissen, bevor ich mich auf den Weg mache.

 

Ich hab schon 30 kg Equipment auf einen Berggipfel geschleppt und bin dann an einem jungen Stier gescheitert, der den Gipfel nicht mit mir teilen wollte. Auf dieses Foto habe ich mich aber monatelang vorbereitet. Rückschläge gehören eben auch immer dazu.

Reisefotografie

Meine Ausrüstung als Fotograf und Blogger auf Reisen
Als Fotograf auf Reisen muss man sich einschränken

Neben der Fotografie ist Reisen eine weitere große Leidenschaft. Ich versuche so oft wie möglich unterwegs zu sein. In meinem Blog könnt ihr meine Reisen verfolgen. Dort lest ihr auch immer über meine Erfahrungen und ein paar Tipps zum jeweiligen Reiseziel stehen dort auch.

 

Das Reisefieber ist eigentlich ein fester Bestandteil von mir und wenn ich könnte, wäre ich wahrscheinlich die Hälfte des Jahres auf Reisen. Mein Traum wäre es die ganze Welt zu sehen und zu fotografieren. An manche Orte, an denen ich schon war, muss ich auch nochmal zurück, um die Fotos erneut zu machen, da ich damals noch nicht so gut war wie jetzt.